Das Lutherschulentreffen ist …

Das Lutherschulentreffen ist nicht überall bekannt. Luca Sollmann hat Eindrücke von Lehrern gesammelt, die zum ersten Mal bei einem „LST“ waren – zu sehen in einer kleinen Selfie-Galerie:

 

 

Auch die Meinung der Wittenberger wollten wir einfangen. Dazu ging Daniel Hofmann aus unserem Redaktionsteam vor die Tür:
Als ich am Montag durch die Fußgängerzone von Wittenberg gelaufen bin, bekam ich einen kleinen Schock. Egal, wen ich auf der Straße auf das Lutherschulentreffen ansprach, als Antwort bekam ich nur einen fragenden Blick. Ursprünglich war mein Gedanke nämlich, die Meinungen einiger Wittenberger in einem Bericht festzuhalten. So musste ich nun auf die Meinungen von Dozenten und Lutherschülern zurückgreifen.

Christian ZanderChristian Zander, Thüringen, Teilnehmer Redaktionsworkshop

Ich bin im Redaktionsworkshop, welcher mir auch sehr viel Spaß macht. In meiner Film-Gruppe lernen wir viel über Kameras, Videoaufnahmen und -schnitt. Allerdings hat mir in der Organisation eine kleine Sache nicht so gefallen: beispielsweise, dass ich zu Beginn ewig hinter meinen Handtüchern her rennen musste. Diese kleine Komplikation hat das leckere Essen dann aber wieder wettgemacht. In meinem Workshop habe ich die Möglichkeit, in alle Workshops hineinzuschnuppern. Dabei ist mir aufgefallen, dass in einigen Workshops eine nicht so gute Gruppenatmosphäre herrscht. Trotzdem überwiegen bei mir die guten Eindrücke vom Treffen.

 

Annika SchreiberAnnika Schreiber, Thüringen, Teamerin „Medienrevolution“

Ich finde es interessant, mit unterschiedlichen Schülern aus verschiedenen Schulen und Bundesländern zu arbeiten. Es ist spannend, dass ich die Leute noch nicht kenne, das möchte ich aber ändern. Auch für die Schüler ist es etwas anderes als Unterricht, da sie sich auch untereinander noch nicht kennen.

 

 

Martina FranzMartina Franz, Sachsen-Anhalt, Organisatorin

Als Organisatorin des Treffens bin ich bis jetzt im Großen und Ganzen zufrieden. Die Anreise der Teilnehmer verlief weitestgehend problemlos. Ich habe schon viele nette Menschen kennengelernt. Auch die Workshops laufen alle komplett reibungslos. Besonders gefreut hat mich „Luthers Hochzeit“. Auch den Teilnehmern hat die Veranstaltung sehr gut gefallen. Von ihnen habe ich durchweg nur positives über das Stadtfest gehört.

 

Sarah KeßlerSarah Kessler, Rheinland-Pfalz, Teilnehmerin „Medienrevolution“

Ich finde den Ablauf des Lutherschulentreffens teilweise etwas unorganisiert. Wenn ich meinen Workshop einmal mit den anderen vergleiche, dann denke ich, dass ich eine gute Wahl getroffen habe. Es gibt bestimmt einige bessere, aber auch schlechtere. Dazu möchte ich an dieser Stelle aber keine Beispiele nennen. Auch den Zeitplan finde ich etwas eng gestrickt. Ich finde es dadurch relativ schwierig, mich in den Workshops so lange zu konzentrieren.

 

Tamira KirschTamira Kirsch, Hessen, Teilnehmerin „Neue Welt,neuer Mensch – eine Kreuzfahrt“
Ich finde die ganze Veranstaltung gut gemacht. Ich finde es schön, dass ich hier neue Leute aus anderen Schulen kennenlernen kann. Bei mir im Workshop kannte sich vorher niemand. Nicht so gefallen hat mir in meinem Workshop, dass wir sehr viel kreativ gearbeitet haben. Ansonsten haben wir hier spannende Themen, wie beispielsweise Fremdsein behandelt. Alle Inhalte wurden für uns, meiner Meinung nach, sehr anschaulich aufbereitet.

 

Daniel Hofmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s